Kontakt: 0221-67778890 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Schließen

*

*

*

*

*

Schließen

*

*

*

*

*

Schließen

*

*

*

*

*

*

*

*

Auslandspraktikum und Freiwilligenarbeit in China

China gehört zu den faszinierendsten Ländern der Erde: jahrtausendalte Bauten und Traditionen mischen sich hier mit technologischem Fortschritt und gigantischen Metropolen. Gerade diese Mischung macht ein Auslandspraktikum im Reich der Mitte so interessant. Pulsierende Städte, satt-grüne Reiseterrassen und kulturelle Highlights wie die Chinesische Mauer sind nur einige der Besonderheiten, die das Land zu bieten hat. Wenn Du in eine vollkommen andere Welt eintauchen möchtest und gerne einen Freiwilligendienst oder ein Auslandsraktikum absolvieren willst, ist ein Aufenthalt in China genau das Richtige für Dich!

China

China ist mit weit über einer Milliarde Einwohnern das mit Abstand bevölkerungsreichste Land der Erde und ein idealer Ort für einen Auslandsaufenthalt und ein Praktikum. Die Volksrepublik hat eine Fläche von annähernd zehn Millionen Quadratkilometern, ist dabei ungefähr so groß wie die Vereinigten Staaten und ist somit das viertgrößte  Land der Erde nach Russland, Kanada und den USA. Wer sich für ein Praktikum in China interessiert, hat hier wohl die Qual der Wahl, wenn es um den besten Standort für die Praktikumsstelle geht.

Durch diese gewaltige Fläche vereinigt China unglaublich viele regional unterschiedliche Klimazonen und Landschaften in sich. Wer hier einen Auslandsaufenthalt mit Praktikum in China einplant findet vom vorherrschenden Kontinentalklima, über Hochgebirgsverhältnisse bis hin zu subtropischem und tropischem Klima fast alle Abstufungen. Genauso vielfältig wie das Klima sind auch die Landschaftsformen in China. Das Land bietet also sowohl kulturell, landschaftlich, als auch von seinem wirtschaftlichen Potenzial gesehen alle Voraussetzungen, um ein Praktikum zu einem vollen Erfolg zu machen.

Lange Küstenabschnitte an Ost- und Südchinesischen sowie dem Gelben Meer beherbergen viele große Städte und weisen eine hohe Besiedelungsdichte auf. Neben vielen unterschiedlichen Hochebenen und kleineren Gebirgen, bietet China aber auch gigantische Bergmassive im Westen des Landes.

Zu den bekanntesten Gebirgen in China zählen natürlich das Hochland von Tibet, das Pamir-Gebirge und vor allem das Himalaya-Gebirge. Weiter nördlich findet man dann endlose Steppen und Wüstenlandschaften, also Abwechslung pur in dieser Hinsicht für einen Auslandsaufenthalt und ein Praktikum  in China.


Das Land ist damit alleine schon aufgrund seiner landschaftlichen Reize und seiner einzigartigen Kultur eine Reise wert und gehört zu den Destinationen, die man auf jeden Fall einmal im Leben gesehen haben sollte. Die Volksrepublik ist aber auch eine der wirtschaftlich am schnellsten wachsenden Nationen und gleichzeitig an vorderster Stelle bei den weltweiten Exportzahlen. Ebenfalls ein gewichtiger Vorteil um ein Auslandspraktikum in China durchzuführen.

Ein Auslandsaufenthalt mit Praktikum in China, evtl. sogar in Verbindung mit einem Sprachkurs ist daher eine ideale Kombination und macht die Volksrepublik zu einem perfekten Ziel fürd ein Auslandspraktikum.


Fast jedes international tätige und renommierte Unternehmen leistet sich mittlerweile mindestens eine eigene Niederlassung in China und die Volksrepublik ist ein unverzichtbarer Handelspartner geworden. Damit sitzen auch viele deutsche Unternehmen im Reich der Mitte und das Land ist heutzutage beliebter denn je bei ausländischen Investoren. Vor einigen Jahren lag China bei den Direktinvestitionen sogar auf dem ersten Platz. Genauso beliebt wie China bei ausländischen Firmen mittlerweile ist, genauso hat es an Beliebtheit bei Teilnehmern an einem Auslandspraktikum gewonnen. Wer heute eine erfolgreiche Karriere aufbauen möchte, gibt mit einem Praktikum in China seinem Lebenslauf oft noch den nötigen  Kick um sich später auf dem Bewerbermarkt durchzusetzen.


Der Übergang zu einer dezentralen Marktwirtschaft zieht sich zwar sehr langsam hin, trotzdem hat der Wandel in China unglaublich hohe Kräfte in der Wirtschaft freigesetzt und das Wirtschaftswachstum gehört zu den höchsten weltweit. Die Volksrepublik ist damit nicht nur flächenmäßig eines der größten Länder der Welt, sondern auch an dritter Stelle in der Handelsstatistik und als Volkswirtschaft ebenfalls auf den vorderen Plätzen.


Ein Praktikum in China ist daher auch bei vielen Studenten und Hochschulabsolventen äußerst gefragt und immer mehr Fachkräfte entscheiden sich für einen Sprachkurs oder ein Praktikum während dem Auslandsaufenthalt in China. Wer hier Auslandserfahrung sammelt und internationale Kompetenz erlangt, hat auf dem Arbeitsmarkt deutlich bessere Chancen.


Obwohl das Land wahrhaft boomt und es viele ausländische Konzerne und Unternehmen dorthin zieht, haben gerade einmal etwas über siebentausend deutsche Staatsangehörige einen langfristigen Wohnsitz in einer chinesischen Stadt und in ganz China sind vor allem westliche Ausländer fast nicht bemerkbar. Der Ausländeranteil im Reich der Mitte liegt gerade einmal bei etwas über einem Prozent. Wer sich für ein Praktikum in China entscheidet, sollte also schon über die nötige Aufgeschlossenheit und Flexibilität verfügen, damit das Praktikum in China auch zu einem vollen Erfolg wird.

Wer sich für einen Auslandsaufenthalt oder ein Praktikum in China entscheidet, findet dort natürlich eine unglaubliche Anzahl an Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen. Um alle diese Attraktionen zu erleben, reicht wohl auch ein längerfristiger Aufenthalt nicht aus, doch die wichtigsten sollte man auf jeden Fall während oder nach dem Praktikum einplanen.

Das bekannteste Wahrzeichen Chinas und eines der berühmtesten Bauwerke der gesamten Menschheit ist natürlich die chinesische Mauer. Die gigantische Befestigungsanlage zieht sich nach neuesten Vermessungserkenntnissen über mehr als 8.500 Kilometer, wobei der bekannteste und meistbesuchte Abschnitt der chinesischen Mauer ungefähr achtzig Kilometer von Peking entfernt liegt.

Neben der berühmten chinesischen Mauer ist der große Kanal oder auch Kaiserkanal ein weiteres architektonisches Highlight und ein absolutes Muss während einem Auslandsaufenthalt in China. Die Wasserstraße wurde genauso wie die große Mauer im Laufe der Jahrhunderte immer wieder erweitert und führt von der Stadt Hangzhou bei Peking bis weit in den Norden hinein. Der große Kanal ist damit eine der wichtigsten Verkehrswege für Transporte aller Art gewesen und ist heute mit einer Länge von fast zweitausend Kilometern die größte jemals von Menschenhand geschaffene Wasserstraße unserer Erde. Nicht nur für ein Praktikum in Peking ist die chinesische Mauer also ein fast schon notwendiger Bestandteil der Reiseplanung.

Wer sich für einen Auslandsaufenthalt mit Praktikum in China entscheidet, kommt natürlich um die alte Kaiserstadt Peking nicht herum. Hier findet man eine ganze Reihe an Sehenswürdigkeiten.


Die verbotene Stadt liegt zentral in Peking und grenzt an den Tiananmen-Platz. Konnten normale Bürger in der Kaiserzeit die verbotene Stadt nicht betreten, strömen heute täglich tausende von Besuchern in die riesige Anlage, die ein Meisterwerk chinesischer Architektur ist und zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Innerhalb der verbotenen Stadt liegt der Kaiserpalast, in dem sich heute das bedeutendste Museum Chinas mit einer umfangreichen Sammlung wertvoller Artefakte und Kunstgegenstände befindet.

Für Peking sollte man sich etwas mehr Zeit während dem Auslandsaufenthalt in China einplanen, denn neben der verbotenen Stadt und dem darin befindlichen Kaiserpalast bietet die Hauptstadt noch viele weitere interessante Plätze und Bauwerke.

Zu den bekanntesten gehören natürlich noch der Tiananmen-Platz mit dem Mausoleum Maos und das berühmte Eingangstor zur Verbotenen Stadt, das Tor des himmlischen Friedens.

Neben aller landschaftlicher und kultureller Vielfalt ist aber auch die chinesische Kochkunst ein wirklicher Grund für einen Auslandsaufenthalt in China und einen Besuch im Reich der Mitte. Denn so groß und unterschiedlich die Volksrepublik ist, so vielfältig und einfallsreich ist auch deren Küche. Die regionalen Unterschiede sind derart groß, dass man unmöglich von einer typischen chinesischen Küche sprechen kann. Was man hier in Europa unter chinesischer Küche kennt, stammt eigentlich hauptsächlich nur aus dem südchinesischen Raum und bietet nur einen Bruchteil aller kulinarischer Köstlichkeiten Chinas. Auch hier bietet China Abwechslung pur während dem Praktikum.

Unser Programm für einen Auslandsaufenthalt in China bietet neben Praktikumsstellen in Peking und Qingdao auch Sprachkurse die während oder vor dem Praktikum in China absolviert werden können und natürlich kümmern wir uns gerne um eine Unterkunft bei einer Gastfamilie oder in einem Apartment während dem Auslandsaufenthalt oder dem Praktikum in China.