Kontakt: 0221-67778890 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Schließen

*

*

*

*

*

Schließen

*

*

*

*

*

Schließen

*

*

*

*

*

*

*

*

Volunteering in Peru

Peru ist eines der schönsten Länder für Freiwilligenarbeit überhaupt. Zum einen bietet dir das Land günstige Lebenshaltungskosten und eine reichhaltige Kultur und fast alles an Fauna und Flora was das Herz begehrt. Während der größte Teil des Landes von tropischem Regenwald bedeckt ist und auch der Amazonas in Peru entspringt, kannst du für dein Volunteering in Peru ebenfalls die Küste oder das Hochgebirge der Anden wählen. Weiter unten stellen wir dir jede Menge Programme an unterschiedlichen Orten vor, die du übrigens ganz einfach kombinieren kannst. Ideal ist auch die Kombination zwischen Ecuador und Peru!

Freiwilligenarbeit im Land der Inka

Als Volunteer kannst du in Peru unglaubliche Vielfalt erleben und sehr einfach verschiedene Programme oder Städte kombinieren. Das liegt einmal daran, dass du sehr einfach und günstig mit sehr komfortablen Bussen fahren kannst und das ohne teure Inlandsflüge. In unserem Programmbereich stellen wir dir neben den unterschiedlichen Projekten und Orten auch Transferpakete vor, die du buchen kannst, wenn du deine deinen Transfer nicht selber organisieren möchtest. Peru bietet dir mit der Länderkombination aus Ecuador und Peru auch eine der schönsten Programme, die du in Lateinamerika machen kannst.

Auch wenn Peru sich in den letzten Jahren sehr weit entwickelt hat, ist es doch immer noch eines der ärmsten Länder und ein Dritte Welt Land. Mit einem Freiwilligendienst in Peru kannst du also direkt etwas zur Entwicklung beitragen. Vor allem im Bildungsbereich ist Peru eines der am schlecht gestelltesten Länder überhaupt, selbst im Gegensatz zu anderen wesentlich ärmeren Ländern in Lateinamerika, Asien oder Afrika.

Während deinem Aufenthalt in Peru hast du die Möglichkeit das kulturell mit Abstand interessanteste Land Lateinamerikas kennen zu lernen. Nicht nur die weltberühmte Inkastadt Machu Picchu und hunderte von Inkaruinen verteilen sich in deren ehemaligen Reich, sondern auch eine ganze Menge anderer Kulturen haben in Peru ihre Spuren hinterlassen. Von den Chachapoyas und der riesigen Festung Kuelap, über die Moche, die Nasca Kultur und deren weltbekannten Nasca Linien bis hin zu vielen weiteren präkolombianischen Kulturen.

Da du in Peru alle Klimazonen vorfindest und das Wetter fast überall sehr stabil ist, bietet sich Peru für das gesamte Jahr an und du hast jederzeit die Möglichkeit an der warmen Küste zu entspannen. Gerade Nordperu glänzt durch diese Vorteile, wie günstige Lebenshaltungskosten, warmes Wetter, unglaubliche kulturelle Vielfalt und die Nähe zu Ecuador, was eine Kombi aus beiden Ländern so einfach macht.

Welche unterschiedlichen Arten von Freiwilligendienst gibt es in Peru und in welchen Bereichen findet man Projekte?

Grundsätzlich kannst du in Peru klasisches Volunteering, also Freiwilligenarbeit auf die herkömmliche Art machen. Dabei hast du trotz allem die Möglichkeit mehrere Projekte oder Standorte zu kombinieren. Die Bereiche sind dabei vielfältig, aber die meisten Leute, die als freiwillige Helfer nach Peru gehen, entscheiden sich für soziale Arbeit mit Kindern, Unterrichten oder Entwicklungshilfe bzw. Construction Work, bei dem du mit anpacken kannst. Aber auch Projekte im Bereich Tierschutz und Wildlife.

Wir empfehlen dir Peru allerdings eher für Freiwilligenarbeit in den sozialen Bereichen . Möchtest du gerne im ökologischen Bereich oder mit Tieren arbeiten, ist die ultimative Kombination ein Programm aus Peru mit Sprachkursen oder einem ersten Projekt bzw. einem Kurzprogramm und einem weiteren Projekt im Bereich Ökologie oder Tierschutz in Ecuador!

Neben dem klassischen Volunteering kannst du in Peru auch aus verschiedenen Flexperience Weeks wählen.

Also aus Bausteinen wie Einführungswoche, Volunteering Experience Programme für kurze Dauern, Tauchkurse, Trekking oder Reitausflüge. Die Bausteine sind extra für Kurzaufenthalte und du kannst dir damit nicht nur deinen eigenen Aufenthalt zusammenstellen und die Bausteine beliebig kombinieren, sondern auch deinen eigenen „Road Trip Peru“ zusammenstellen.

Auch wenn du dich für eines der Flexperience Programme in Peru interessierst, hilfst du dem Land und der lokalen Community dabei! Bei einem Auslandsaufenthalt geht es einmal darum, dass du selber deinen Horizont erweiterst und für dich etwas lernst, aber auch, dass die Community, das Projekt sowie andere Teilnehmer von dir lernen. Natürlich unterstützt du auch mit einem Flexperience Programm im Rahmen eines nachhaltigen Tourismus zusätzlich die Region.

Wo genau bieten wir Freiwilligenprojekte in Peru an?

Wie schon gesagt, Peru bietet dir eine Vielzahl an Locations und Orten für deine Freiwilligenprojekte.

Der Klassiker Cusco eignet sich eher für Kurzaufenthalte und für Leute die extrem wenig Zeit haben. Der Vorteil der alten Inkahauptstadt in den Anden ist, dass du sehr nah an Machu Picchu bist und dir einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten anschauen kannst. Die Auswahl an Volunteerprojekten ist allerdings eher beschränkt im Gegensatz zu den anderen Städten. Cusco solltest du auf jeden Fall einmal gesehen haben, es ist aber auch sehr touristisch und daher bei einem längeren Aufenthalt aufgrund der etwas höheren Lebenshaltungskosten teurer und weniger authentisch.

In Cusco kannst du eine Reihe an Freiwilligenprojekten im sozialen Bereich und anderen Programme absolvieren. Außerhalb von Cusco gibt es ebenfalls die Möglichkeit in einigen Tierrettungsstationen oder Zoos zu arbeiten. Allerdings sind diese Projekte bei weitem nicht so spannend und exotisch wie ökologische Projekte bzw. Tierschutzprogramme in Ecuador oder im Regenwald Perus.

In Pimentel, dem Badeort von Chiclayo (der viertgrößten Stadt Perus) hast du eine deutlich bessere Auswahl an Freiwilligenarbeit und weiteren Programmen. Wir empfehlen dir Pimentel an der Küste Perus vor allem für einen längeren Aufenthalt. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Im Gegensatz zu kleineren Städten im Hochgebirge wie Cusco oder Cajamarca hast du erst einmal eine große Stadt in direkter Nähe mit deutlich mehr Freizeitmöglichkeiten. Das Wetter ist das ganze Jahr über zumindest gemäßigt, selbst im Winter und nicht so kalt wie in Cusco oder Cajamarca.

Mit der Lage im Norden hast du eine einmalige Möglichkeit Peru mit Ecuador zu kombinieren was von Cajamarca aufgrund fehlender Busverbindung, aber auch von Cusco aus nicht möglich ist. Pimentel, den Badeort von Chiclayo kannst du kannst einfach selber oder mit einem der Transferpakete mit Ecuador verbinden, ohne die wirklich sehr teuren Flüge von Cusco über Lima nach Ecuador und zurück. Du wirst dabei hunderte von Euros alleine am Flug sparen.

Die Lage an der Küste bedeutet, du bist nicht nur am Meer, sondern auch direkt an der Panamericana, der Hauptverkehrsstraße durch den gesamten Kontinent. So kannst du einfach, schnell und sicher reisen. Ein deutlicher Vorteil gegenüber Cajamarca, Cusco und Co.

Ebenfalls möglich sind Programme in Lima. Für Teilnehmer, die gerne eine eher europäisch geprägte Umgebung und eine Großstadt suchen, ist Lima die richtige Wahl. Nachteile sind im Vergleich zu den anderen Städten sind sehr teure Preise, fast ganzjährig bewölktes Wetter (auch wenn es nicht so kalt wie in Cusco oder Cajamarca wird) und eben die typischen Nachteile, die eine Riesenmetropole wie Lima mit über 10 Millionen Einwohnern eben so mit sich bringt!

Um auch etwas vom Land zu sehen und die Vorteile von verschiedenen Locations zusammen zu bekommen, ist es natürlich am einfachsten, eine der beliebtesten Kombinationen zu wählen.

Hier einige Beispiele:
  1. Starte in Ecuador und beginne mit Sprachkursen an verschiedenen Orten (Bustransfer möglich und auch direkt buchbar
  2. Starte in Ecuador mit einem Projekt im ökologischen Bereich oder einem Tierschutzprojekt (am besten mitten im Amazonas Regenwald)
  3. Beginne in Peru mit einem Kurzaufenthalt oder der Lima Einführungswoche und melde dich danach für ein Projekt in Pimentel am Strand und einen Ecuador – Aufenthalt an
  4. Nicht ohne Gabelflug möglich, aber du kannst Costa Rica wunderbar mit Peru kombinieren
  5. Auch Sprachkurse mit Volunteering in Peru und danach Costa Rica ist möglich
  6. Möchtest du deinen Aufenthalt in Lateinamerika so günstig wie möglich halten und dabei noch sehr viel sehen, empfiehlt sich die Kombination mit Guatemala

Hier findest du direkte Infos zu den einzelnen Projekten sowie Unterkunft und Programmablauf

Projekte und Freiwilligendienst in Pimentel (Strand von Chiclayo):
  1. Freiwilligendienst Unterrichten am Strand in Peru
  2. Freiwilligendienst Soziale Arbeit mit Kindern am Strand in Peru
  3. Freiwilligendienst Medizin & Gesundheitsvorsorge am Strand in Peru
  4. Freiwilligendienst Medizin & Gesundheitsvorsorge am Strand in Peru
  5. Freiwilligendienst Entwicklungshilfe Construction am Strand in Peru
  6. Freiwilligendienst Entwicklungshilfe Frauenhilfe am Strand in Peru
  7. Freiwilligendienst Sports Coaching am Strand in Peru
  8. Freiwilligendienst Kombi Ecuador – Peru (Strand)
  9. Freiwilligendienst Kombi Costa Rica – Peru (Strand)

Neben reinen Volunteer Programmen bieten wir auch jede Menge Praktika an. Bitte beachte, dass der Preis für Praktika pro Aufenthalt leicht teurer ist, als ein Freiwilligendienst.

Praktika mit Unterkunft in unserem Center in Pimentel (Strand von Chiclayo):
  1. Praktikum BWL in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  2. Pflegepraktikum in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  3. Famulatur Medizin in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  4. Praktikum soziale Arbeit in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  5. Praktikum soziale Arbeit mit Kindern in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  6. Unterrichtspraktikum oder Lehramt in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  7. Praktikum Psychologie in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  8. Praktikum Sports Coaching oder Sports Management in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  9. Praktikum Jura in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  10. Praktikum Tourismus in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  11. Praktikum Tiermedizin / Veterinärmedizin in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  12. Praktikum IT/Informatik in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  13. Praktikum Tierpfleger in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  14. Praktikum Physiotherapie in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  15. Praktikum Verwaltung in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  16. Praktikum Logopädie bzw. Sprachtherapie in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  17. Praktikum Ergotherapie in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  18. Praktikum Zahmedizin in Peru mit Unterkunft am Strand (Pimentel)
  19. Kombi Costa Rica – Peru (Strand) oder Peru – Costa Rica mit Praktikum

 

Freiwilligendienst in Cusco (Peru-Hochgebirge):
  1. Freiwilligendienst Unterrichten in Cusco
  2. Freiwilligendienst Soziale Arbeit mit Kindern in Cusco
  3. Freiwilligendienst Soziale Arbeit mit behinderten Kindern und Sonderpädagogik in Cusco
  4. Freiwilligendienst Medizin & Gesundheitsvorsorge in Cusco
  5. Freiwilligendienst Psychologie in Cusco
  6. Freiwilligendienst Entwicklungshilfe Frauenhilfe in Cusco
  7. Freiwilligendienst Sports Coaching in Cusco
  8. Freiwilligendienst Wildlife und Tierschutz in Cusco
  9. Freiwilligendienst Tiermedizin / Veterinärmedizin in Cusco

Welche Projekte für Freiwilligenarbeit in Peru kann ich auch zusammen mit Freunden oder als Gruppe machen?

Eigentlich kannst du fast alle Projekte für Freiwilligenarbeit auch zusammen mit Freunden machen. In Peru findest du aktuell ein Special solange die dortigen Kapazitäten frei sind. Möchtest du mit Freunden reisen, bekommst du für jeden Freund der sich mit dir zusammen anmeldet oder bei der Anmeldung angibt von dir von dem Projekt erfahren zu haben, entweder eine Einführungswoche in Lima oder eine Woche inklusive Unterkunft und Verpflegung sowie einem Surfkurs gratis!

Möchtest du gerne mit Freunden verreisen oder suchst noch Leute mit denen du verreisen kannst? Dann sende oder teile das Special hier gleich auf Facebook oder Google Plus.

Abifahrt

Auch eine Abifahrt nach Peru ist eine der vielen Möglichkeiten. Vergleichst du die Preise, die du ansonsten für einen zweiwöchigen Aufenthalt in Spanien oder einem der typischen Orte für eine Abschlussfahrt bezahlst, ist eine Klassen – oder Abifahrt nach Peru trotz des teureren Fluges im Prinzip gar nicht mal so teuer. Neben den vielen kulturellen und  landschaftlichen Highlights, gibt es in Peru natürlich auch jede Menge Orte zum Party machen.

Welche Möglichkeiten habe ich die Projekte in Peru zu kombinieren?

Grunsätzlich kanst du alle Projekte in Peru miteinander kombinieren und auch verschiedene Städte mit in dein Reiseprogramm nehmen. Du findest hier einige der beliebtesten Kombinationen, bei denen du auch eine Städte – oder Projektkombi eher mit mehreren Leute unternimmst.

Du kannst beispielsweise in Lima, Cusco oder Pimentel jedes Programm und Projekt miteinander kombinieren. Möchtest du Projekte in mehreren Städten oder Orten zusammen machen, kannst du entweder selber mit dem Bus fahren (hier bekommst du gerne Tipps von unserem Beratungsteam für Peru bzw. dem Team vor Ort) oder du buchst einfach ein Transferpaket zwischen verschiedenen Städten. Darin enthalten sind Abholung und Bustransfer und du brauchst dich eigentlich um nichts mehr zu kümmern.

Die Flexperience Weeks kannst du natürlich immer mit einem normalen Freiwilligenprojekt verbinden.

Kann ich mein Freiwilligenprojekt in Peru auch mit einem Aufenthalt in einem anderen Land kombinieren?

Klar geht auch das. Damit du nicht teure Flüge zwischen den Ländern oder gar von zu Hause aus teure Gabelflüge buchen musst, kannst du einfach die Transferpakete nutzen. Die beliebsteste und einfachste Kombination ist die zwischen Peru und Ecuador.

Ein Sprachkurs in Peru und ökologische bzw. Tierschutzprojekte in Ecuador bzw. Sprachkurse an einem oder mehreren Orten in Ecuador und ein soziales Projekt in Peru sind dabei die schönsten und besten Kombinationen.

Gerade der Standort Pimentel an der Küste und im Norden läßt sich super einfach mit einem Bustransfer mit Ecuador verbinden.

Möchtest du hier noch etwas ganz besonderes erleben, reise einfach selber die Costa del Sol (so heißt auch die Küste Ecuadors) von Nordperu herauf und besuche Orte wie den Partyort Mancora oder Montanitas in Ecuador, bevor du weiter nach Quito reist.

Neben der Kombination mit Ecuador verbinden viele ein Volunteerprojekt in Peru mit einem Aufenthalt in Bolivien. Das bietet sich besonders an, wenn du schon in Cusco oder Lima, also eher im Süden des Landes bist.

Hier einige Beispiele wie du einen Freiwilligendienst in Peru mit anderen Ländern kombinieren kannst:

Wo wird deine Hilfe bei einem Freiwilligenprojekt in Peru gebraucht und was kannst du als Volunteer erreichen?

Peru ist wie schon beschrieben eines der beliebtesten Reiseziele in Lateinamerika, mit ständig steigenden Besucherzahlen. Machu Picchu ist „Die Sehenswürdigkeit“ schlecht hin in Lateinamerika und eines der neuen acht Weltwunder. Die Liste der Sehenswürdigkeiten in jeder Hinsicht läßt sich allerdings seitenweise fortsetzen. Außer dem normalen Tourismus, bleibt allerdings nicht viel übrig, was dem Land als Einnahme dient. Hauptsächlich Landwirtschaft und Fischfang, da die Gewässer vor Peru zu den fischreichsten der Welt gehören. Allerdings wird auch viel Raubbau an Bodenschätzen betrieben, oft auf Kosten der jeweiligen Bevölkerung und die Einnahmen bleiben meist nicht im Land.

Eines der größten Defizite in Peru ist die Bildung. Als Volunteer in Peru kannst du hier besonders helfen. Unterrichte Kinder in Englisch oder anderen Fächern, oder kümmere dich um die Kleinen und Kleinsten während einem Freiwilligenprojekt im Bereich soziale Arbeit mit Kindern. Dabei kommt es oft nicht so darauf an, dass du den Kindern während deiner Freiwilligenarbeit in Peru auch wirklich extrem viel beibringst, viel wichtiger ist der interkulturelle Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit einmal mit Menschen aus einem ganz anderen Land zusammenzukommen.

Ein weiterer Bereich, in dem du unglaublich viel Hilfe mit Freiwilligenarbeit leisten kannst, ist in der Entwicklungshilfe und in Community Projekten. Gerade Umweltprojekte, die auch mit den Gemeinden arbeiten und den Menschen beibringen, sorgsam mit der Umwelt und den Ressourcen umzugehen, haben auf jeden Fall einen nachhaltigen Effekt. Ebenfalls sehr wichtig sind Projekte zum Schutz des Regenwaldes und Wiederaufforstung.

Mit welchen Dingen kannst du außerhalb deines Freiwiligendienstes in Peru noch helfen, wenn du zum Beispiel noch Platz im Koffer hast?

Je nachdem in welchem Projekt du arbeiten möchtest, kannst du unterschiedliche Dinge mitbringen. Grundsätzlich besteht immer Bedarf an folgenden Sachen:

  1. Englischsprachige Bücher (am besten einfache Literatur)
  2. Alte Laptops (bitte achte unbedingt auf die Einfuhrbestimmungen, damit du nicht zuviel Dinge nach Peru „importierst“
  3. Radios mit Weckfunktion oder zum Musikabspielen am besten MP3 fähig
  4. Alte Hörgeräte oder Brillen (bitte Sehstärken) aufschreiben
  5. Alte Spielsachen, vor allem einfache Dinge oder kreative Spielzeuge

Was du für ein Volunteer - Projekt in Peru an Voraussetzungen mitbringen musst oder solltest:

  1. Interkulturelle Flexibilität & Offenheit für Neues und Fremdes
  2. Eigeninitiative und Motivation
  3. Spanischkenntnisse (nicht unbedingt, da du vor deinem Volunteerprojekt ja noch einen Sprachkurs machen kannst)
  4. Englischkenntnisse (werden überhaupt nicht benötigt, da in den meisten lateinamerikansichen Ländern sowieso kaum jemand richtig gut Englisch spricht

Hier findest du Erfahrungsberichte über Volunteering in Peru

Reisebericht über Cusco und mein Psychologiepraktikum in Peru mit Academical Travels

Pimentel - Das Paradies auf Erden Empfehlung

In Peru vergeht die Zeit wie im Flug! Meine Erfahrungen in der Sprachschule und im Projekt in Chiclayo mit Academical Travels

Einfach mal die Seele baumeln lassen. Mit Academical Travels in Peru

Mal eben nach Peru - Mein spontanes Abenteuer in Südamerika mit Academical Travels

Chiclayo und der wilde Norden - Das heimliche Juwel Perus. Meine Erfahrungen mit Academical Travels!

Im Leben angekommen – Meine Reise nach Peru mit Academical Travels Empfehlung

Auf ins Reich der Inka! Meine spannende Reise mit Academical Travels nach Peru Empfehlung

Mit Academical Travels durch Wüste oder Regenwald bei meinem Abenteuer in Peru! Empfehlung

Meine Reise nach Peru

 

Follow Us

 

adventure

erfahrungsberichte